Punta Molentis – kleine Traumbucht ganz im Südosten

Fährt man gemächlich von Villasimius Richtung Monte Nai auf der Küstenstraße SP 18, dann trifft man kurz hinter Simius auf einen unscheinbaren Abzweig links runter ( siehe GPS-Daten). Den nimmt man, fährt unter der Hauptstraße durch Richtung Strand und gelangt auf einen Parkplatz direkt vorne am Meer. Ein paar Schritte vor an den Steinstrand und schon sieht man linkerhand diese kleine Traumbucht liegen. „Punta Molentis – kleine Traumbucht ganz im Südosten“ weiterlesen

Putzu Idu – Mandriola, feinster Sandstrand auf der Sinis

Einen schönen Sandstrand findet ihr am nördlichen Ende der Sinishalbinsel zwischen Putzu Idu und Mandriola. Nicht nur, dass hier feinster, weißer Sand ist, zudem kann man auch ewig lange ins Meer hineinlaufen und das Wasser steht immer nur noch kniehoch. Also auch ein Strand, der für Kinder bestens geeignet ist. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass dort je hoher Wellengang gewesen wäre, wobei es den an manchen Tage sicher auch gibt. Die Bucht liegt aber viel geschützter als zum Beispiel die Strände um Is Aruttas oder Mari Ermi, die südlich davon auf der Sinis zu finden sind.

„Putzu Idu – Mandriola, feinster Sandstrand auf der Sinis“ weiterlesen

Cala Sarraina

Zwischen der Costa Paradiso, die ich garnicht so paradiesisch finde, da sie durch eine ausufernde Ferienhausansiedlung geprägt ist,  und Vignola Mare fährt man bei Lu Colbu links abbiegend  auf einer kleinen, schmalen, geteerten  Straße runter an die Cala Sarraina. Direkt an der Abfahrt kann man noch Käse einkaufen, wenn denn geöffnet ist. „Cala Sarraina“ weiterlesen