Monte Limbara bei Tempio

Auf der SS 392  von Tempio Pausania Richtung Oschiri zweigt  nach ca. 7km  die Zufahrt auf den Monte Limbara ab. Gleich beginnt  der Aufstieg über viele Serpentinen auf das 1360m hohe Bergmassiv des Monte Limbara. Der Monte Limbara ist der höchste Berg Nordsardiniens. Zunächst fährt man noch in der Waldregion , weiter oben, wo der Wald lichter wird, sieht man gegenüber  Tempio Pausania am Berghang liegen. Unterhalb des Gipfels befindet sich ein Parkplatz mit einer kleinen Kapelle, genannt Madonna della Neve. Von dort aus führen mehrere Wanderwege in die Landschaft rund um den Berg. Die Straße geht aber noch weiter den Berg hinauf .Oberhalb der Waldgrenze sieht man dann deutlich die Verbauung des Gipfels durch einen Wald von Antennen und Sendemasten. Im Prinzip ein merkwürdiger Anblick. Es handelt sich um eine RAI-Fernsehantennenstation  und eine ehemalige Sendestation der NATO. Der Zutritt ist natürlich verboten.

Am besten dreht man diesem Anblick den Rücken zu und schaut auf eine kleine Hochebene. Auch dort kann man kleine Trampelpfade erkennen, die einen bis zur Bergkante mit herrlichem Ausblick führen. Von hier sieht man in alle Himmelsrichtungen  Sardiniens .Gleichzeitig kann man auch wieder ganz besonders geformte Steine entdecken, in die man allerlei hineinsehen kann.

Hier ein Kopf mit sardischer Kopfbedeckung , der Richtung Süden schaut.

Dieses Bild ist am  Parkplatz mit der Kapelle aufgenommen am 2.Januar 2015, da wollten wir auch einmal in der Winterzeit auf den Gipfel, mussten dann aber wegen der Sommerreifen auf dem Mietauto aufgeben.

Wenn man von dort aus einen Berg besteigen will ohne Antenne, dann macht man die Wanderung auf die Punta Giugantinu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.